TROTZ DER RENOVIERUNGSARBEITEN, HEISST DIE ACI MARINA KORČULA IHRE BOOTSFAHRER WILKOMMEN

Die Renovierungsarbeiten am Wellenbrecher laufen derzeit in der ACI Marina Korcula. Die Marina heißt die Nautiker und Boote willkommen, jedoch mit reduzierten Liegeplatzkapazitäten.

 

Bis zum Abschluss der Renovierungsarbeiten am Wellenbrecher in der ACI Marina Korcula wird die Marina über 50 % ihrer gesamten Liegeplatzkapazitäten verfügen. Für Transitschiffe stehen rund zehn Liegeplätze zur Verfügung. Darüber hinaus stellt die örtliche Hafenbehörde auch Liegeplätze an der Uferpromenade (Riva) und im Ankergebiet in unmittelbarer Nähe der Stadt zur Verfügung.

Besserer Schutz des Yachthafens

 

Das Hauptziel dieses Rekonstruktionsprojektes am Wellenbrecher ist es, die Sicherheit und Stabilität der ACI Marina Korcula zu stärken.  Das heißt, das neue Wellenbrecher soll für einen besseren Schutz vor heftigen Winden und Wellen bei widrigem Wetter sorgen. Darüber hinaus wird die Servicequalität durch das Investieren in die Wasserinfrastruktur, Stromnetzwerke, in das Hydrantensystem und die Verstärkung vom Internet-Signal verbessert.

Die Marina verfügt derzeit über 50% der gesamten Liegeplatzkapazitäten. Daher stehen für Gastlieger auch die Liegeplätze im Bereich der örtlichen Hafenbehörde zur Verfügung.

 

Installationen, Steinverkleidungen und sonstige Baufertigstellungsarbeiten sollten in der Endphase des Projektes durchgeführt werden, im Einklang mit den bauordnungsrechtlichen Vorschriften für die Bautätigkeiten, die zu dieser Jahreszeit erlaubt sind. Bis zum Abschluss des Rekonstruktionsprojektes wird die ACI Marina Korcula nur 50 % der gesamten Liegeplatzkapazitäten für Gastlieger und etwa zehn zusätzliche Liegeplätze für Transitschiffe zur Verfügung stellen. Alle Bootsfahrer, die aufgrund laufender Umbauarbeiten nicht in der Lage sind, in der ACI Marina Korcula anzulegen, dürfen die Liegeplätze im Gebiet der örtlichen Hafenbehörde nutzen, d.h. am Uferstreifen (Riva) und im Ankergebiet in unmittelbarer Nähe der Stadt (Porto Uš, Ježevica, Žrnovska Banja). Alle anderen touristischen Einrichtungen im Stadtzentrum (wie Hotels, Apartments oder andere Einrichtungen am Küstengebiet, das von der Hafenbehörde des Landkreises Korcula verwaltet wird) funktionieren weiterhin reibungslos.

Der Wellenbrecher und die Stadt werden gemeinsam eine visuelle Identität erschaffen

 

Durch die Realisierung des Rekonstruktionsprojektes wird der neue Wellenbrecher einen großen Beitrag zum touristischen Angebot der Stadt Korcula leisten, deren besonders wichtigen Teil auch die ACI Marina Korcula ausmacht.  Die ACI Marina befindet sich in unmittelbarer Nähe von Stadtmauern und ist eine der Lebensader der Stadt Korcula. Daher werden bei der Renovierungsarbeiten am Wellenbrecher Abdecksteine genutzt, damit die Marina und die Stadt gemeinsam eine visuelle Identität erschaffen. Ebenso sollten der mittlere Pier und das Küstenplateau in den kommenden Jahren mit Steinplatten neu abgedeckt werden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Scroll to Top