Der Minister Butkovic besucht die Renovierungsarbeiten am Wellenbrecher in der ACI Marina Korcula

Wenn ACI sich über etwas rühmen darf, so sind es, ohne Zweifel, seiner hohen Standards in Bezug auf die Qualität der Leistungen und sehr hohes Komfort- und Sicherheitsniveau in allen ACI Marinas an der Adria.

 

Aktuelles Beispiel dieser Strebungen ist die Investition in der ACI Marina Korcula, die der kroatische Minister für Meer, Verkehr und Infrastruktur Oleg Butkovic kürzlich besuchte.

Während seines Arbeitsbesuchs im Landkreis Dubrovnik-Neretva hat Minister Butkovic die Renovierungsarbeiten am Wellenbrecher in der ACI Marina Korcula besucht und konnte sichtbare Fortschritte aus erster Hand betrachten.

 

Nach aktuellem Planungsstand sollen die Renovierungsarbeiten am Wellenbrecher in der ACI Marina Korcula voraussichtlich Ende Juli 2021 abgeschlossen sein.

Das Hauptziel dieses Rekonstruktionsprojektes ist es, einen besseren Schutz vor heftigen Winden und Wellen bei widrigem Wetter zu bieten. Die Servicequalität wird darüber hinaus durch das Investieren in die Wasserinfrastruktur, Stromnetzwerke, in das Hydrantensystem und die Verstärkung vom Internet-Signal verbessert.

Man darf nicht vergessen, dass bei der Rekonstruktion am Wellenbrecher auch die Ästhetik eine wichtige Rolle spielt.

 

Die ACI Marina befindet sich in unmittelbarer Nähe von Stadtmauern und ist eine der Lebensader der Stadt Korcula. Aus diesem Grund werden bei der Renovierungsarbeiten am Wellenbrecher Abdecksteine genutzt, damit die Marina und die Stadt gemeinsam eine visuelle Identität erschaffen. Darüber hinaus sollen auch der mittlere Pier und das Küstenplateau in den kommenden Jahren mit Steinplatten neu abgedeckt werden. Alle Investitionen in dieser Marina werden einen großen Beitrag zum touristischen Angebot der Stadt Korcula leisten, da die ACI Marina Korcula ein besonders wichtiger Teil der Stadt ist.

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Scroll to Top