Briten wurden Europachampions; ClubSwan kommt auch nächstes Jahr nach Kroatien

Briten wurden Europachampions; ClubSwan kommt auch nächstes Jahr nach Kroatien

Die Besatzung der britischen Segelyacht Black Seal wurde in der Konkurrenz der 12 one design Segelyachten der erste europäische Champion in der ClubSwan 36 Klasse, anlässlich der Regattapremiere in dieser Segelklasse, die in Split abgehalten wurde. Gastgeber waren die ACI AG und ACI Sail, der Organisator war der Segelklub Labud, in Partnerschaft mit Nautor’s Swan.

 

ACI schreibt Geschichte

 

Die weltgrößte Flotte der innovativen Segelyachten hatte am letzten Tag der Meisterschaft nicht die Gelegenheit ihre Segel zu setzen. Bei nichtvorhandenem Wind blieben die Segler am Ufer „festgenagelt“. Der Regatta – Ausschuss beschloss daher die Resultate nach sieben absolvierten Wettbewerben für endgültig zu erklären. So gewann Black Seal die Goldmedaille vor zwei italienischen Mannschaften, G Spot und Farstar. Lucky, die beste kroatische Mannschaft, erreichte den sechsten Platz.

„Die Regatta von Split war für die ACI AG die Erfüllung eines Traumes und einer Vision, die vor einigen Jahren als Zusammenarbeit mit der Familie Ferragamo und Nautor’s Swan begonnen hatte. Die erste, historische Europameisterschaft in der ClubSwan 36 Klasse war ein glänzendes sportliches Ereignis mit einer außerordentlich wertvollen Komponente – der Promotion unserer Destination und der zusätzlichen Stärkung des nautischen Fremdenverkehrs“ sagte Kristijan Pavić, Vorstandsvorsitzender der ACI AG.

 

Kroatien hat großes Potential für bedeutende Regatten

 

Wie es einst der gefeierte Segler Paul Cayard feststellte, muss jede Regatta, um erfolgreich zu sein, vier wesentliche Elemente in sich vereinen und diese sind: ausgezeichnete Organisation, fachlich kompetenter Regatta – Ausschuss, Spitzensegler und gesellschaftliche Ereignisse, welche die Nautik promovieren. ClubSwan 36 Europeans erfüllte diese vorgegebenen Kriterien zur vollsten Zufriedenheit.

„Als Segler bin ich äußerst zufrieden, dass in Split die größte Flotte aus 12 Segelyachten der ClubSwan 36 Klasse gesegelt ist. Es ist uns gelungen sieben Rennen unter besten Bedingungen zu segeln und das ausgezeichnete Potential von Split, als der zukünftigen fixen ClubSwan Destination, unter Beweis zu stellen. Das vorbildliche gesellschaftliche Programm ermöglichte die Entstehung neuer Freundschaften unter den Seglern. Ich bin mir sicher, dass die zukünftigen Segelereignisse noch spektakulärer sein werden“, sagte Ivan Kljaković Gašpić, Leiter des ACI Sail Projektes.

 

Swan Croatia Challenge

 

Besonders erfreulich ist die Nachricht, dass ClubSwan 36 auch nächstes Jahr nach Kroatien kommen wird. Split wird Ende April der Gastgeber der ersten Regatta in der Saison der gesamten Tour sein. Das verkündete der Direktor der sportlichen Aktivitäten des ClubSwan Racing:

„Die ACI AG und ACI Sail sind Partner mit welchen wir die Leidenschaft für das Segeln seit einigen Jahren teilen. In Kroatien erwarteten uns große Begeisterung, die Erfahrung und das Fachwissen, das bei der Vorbereitung von solch anspruchsvollen Regatten erforderlich ist. Deswegen hat die Führung der Klasse entschieden, dass Split nächstes Jahr der Gastgeber der ersten Regatta der Saison, in der ClubSwan 36 Klasse – Swan Croatia Challenge, sein wird“, verkündete Federico Michetti.

 

Die Besten der Besten der Segelwelt

 

Jede ClubSwan Regatta versammelt, in der Kombination von Sport und Business, die Besten der Besten der Segelwelt. Dank der zahlreichen Veranstaltungen auf dem Festland, wurde ein bedeutender Schritt, im Etablieren Kroatiens als eine exzellente Destination für Regatten, getan.

„Die Wahl von Split wurde als ein wunderschöner Abschluss der Regattasaison von ClubSwan bestätigt. Eine Regatta in Kroatien zu haben, war für mich, für meine Mannschaft und für Nautor’s Swan ein großes Vergnügen. Der besondere Dank gebührt der ACI AG, die dem Projekt ClubSwan 36 ihr Vertrauen schenkte“,  betonte Edoardo Ferragamo anlässlich des festlichen Dinners in den Kellern des Diokletianpalastes.

 

Zahlreiche Lobesworte für ACI

 

Die zahlreichen Lobesworte, die Kroatien von allen Segelmannschaften bekommen hat, wundern den „goldenen“ Olympioniken Šime Fantela nicht im Geringsten. Er hob die Wichtigkeit der Abhaltung solcher Regatten in Kroatien besonders hervor.

„Wir hatten in der Vergangenheit zahlreiche Regatten an der kroatischen Adria, wie z. B. ACI Match Race Cup, TP52 und RC44. Wir sind als das Land mit erstklassigen Seglern und mit wunderbaren Voraussetzungen für den Segelsport bekannt. Das kroatische adriatische Meer, mit seinen über tausend Inseln, ist der schönste blaue Spielplatz der Welt. Deswegen freue ich mich, als Sportler und als Segler, ganz besonders, dass ACI der Gastgeber eines solchen hochrangigen Ereignisses war. Die Abhaltung dieser Regatta in Kroatien wird sicher zur Entwicklung dieser touristischen „Nische“ beitragen“, betonte der kroatische Segler.

 

Humanitäre Aktion ACI für Kinder

 

ClubSwan 36 Europeans zeigte, durch die Aktion ACI für Kinder, auch seine humanitäre Seite. Besondere Gäste bei der Regatta waren Kinder – Bewohner der Erziehungsheime aus Karlovac und Split, die in edukativer Begleitung diesem sportlichen Ereignis beiwohnen und auch Zeit mit dem kroatischen Segler Ivan Kljaković Gašpić verbringen konnten. Diese jungen Leute brauchen den Rückenwind, den Segelbooten ähnlich, um über das offene Meer des Lebens möglichst erfolgreich segeln zu können. Als ihr Gastgeber anlässlich der Regatta,  wollte die ACI AG zum Erfolg im Leben dieser jungen Leute beitragen.

Split und die ACI AG haben ihre Segelsportprüfung mit Auszeichnung bestanden. Im Sinne des Leitsatzes von ACI Sail, sind wir vergangene Woche in die Zukunft losgesegelt.

 

Foto & Video: Studio Borlenghi; Foto: Zaklada Vaša Pošta

HIGHLIGHTS

Scroll to Top