Der ACI Tag wurde in allen ACI Marinas entlang der kroatischen Adriaküste anlassentsprechend begangen

Der ACI Tag wurde in allen ACI Marinas entlang der kroatischen Adriaküste anlassentsprechend begangen

Anlässlich des 39. Jahrestages des Bestehens, dankte der Vorstand der ACI AG allen Mitarbeitern für ihren Einsatz sowie für den Zusammenhalt und wünschte ihnen eine angenehme und erfolgreiche neue Saison


1983, genau am heutigen Tag, wurde die größte Marina-Kette im Mittelmeerraum, die ACI AG, gegründet. Dank dieser Gründung hat Kroatien heutzutage den Status einer der größten Weltmächte auf dem Gebiet des nautischen Fremdenverkehrs. Aus diesem Grund wurde heute, in allen ACI Marinas entlang der kroatischen Adriaküste, der ACI Tag bzw. der 39. Jahrestag des Bestehens anlassentsprechend begangen. Der Vorstand des Unternehmens versammelte zu diesem Anlass seine Mitarbeiter zum feierlichen Beisammensein in der ACI Marina Opatija. Obwohl das große 40. Jubiläum erst nächstes Jahr gefeiert wird, hat dieser heurige Jahrestag für die ACI AG eine besondere Bedeutung, da die ACI AG in den letzten zwei Jahren die Rolle der regionalen Führungskraft im Bereich des Schutzes ihrer Bediensteten und ihrer Gäste übernommen und dank der zahlreichen strategischen Investitionen das erste postpandemische Jahr mit bedeutenden infrastrukturellen Fortschritten und mit erweitertem Geschäftsportfolio begonnen hat.


Vorreiter im Schutz der gesamten Gemeinschaft und Träger der Entwicklung des nautischen Fremdenverkehrs


Die Nautik hat sich in den letzten zwei Jahren als die widerstandsfähigste und konkurrenzfähigste Form des Tourismus erwiesen und der gesamte Fremdenverkehrssektor konnte dank der Resultate des nautischen Tourismus nicht nur überleben, sondern auch gestärkt in die neue Saison, ohne internationale Maßnahmen und Restriktionen, starten. Eine der Hauptrollen hatte dabei gerade die ACI AG, die in allen ihren Marinas, vom Norden bis zum Süden, die höchsten Standards des Gesundheitsschutzes für alle ihre Gäste und alle Bediensteten einsetzte und damit alle notwendigen Bedingungen für einen angenehmen und sicheren Aufenthalt in Kroatien schaffte. Die größte Marina-Kette im Mittelmeerraum widmete ihr besonderes Augenmerk der Zukunft des nautischen Fremdenverkehrs der Republik Kroatien und realisierte gerade deswegen in der letzten Zeitspanne zahlreiche strategische Investitionen in die Excellence der Infrastruktur und der Dienstleistungen, sowie in die Erweiterung des Geschäftsportfolios. Außerdem hat die ACI AG alleine im letzten Jahr insgesamt 44 Millionen Kuna in ihre Marinas in ganz Kroatien investiert – vom begonnenen Projekt der Errichtung der ACI Marina Rijeka im Hafen für den nautischen Tourismus Porto Baroš, bis zum kompletten Umbau der ACI Marinas Dubrovnik und Korčula.

Genauer gesagt, die ACI AG hat für die künftige ACI Marina Rijeka eine Konzession für die Dauer von 30 Jahren bekommen und wird in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen GITONE Kvarner, einem Tochterunternehmen der bekannten Lürssen GmbH & Co.KG, mehr

als 363 Millionen Kuna investieren, was gleichzeitig die größte Investition in den nautischen Fremdenverkehr in der Geschichte Kroatiens sein wird. Andererseits, wurden in den letzten fünf Jahren insgesamt 95 Millionen Kuna in die ACI Marinas in der Region der Gespanschaft Dubrovnik und Neretva investiert. Dabei wurde ein umfangreicher Umbau der ACI Marina Dubrovnik, im Wert von über 35 Millionen Kuna, und ein ebenfalls umfangreicher Umbau der ACI Marina Korčula durchgeführt, in die, im letzten Jahr, ca. 25 Millionen Kuna investiert wurden.


Tolle Atmosphäre in den Marinas in ganz Kroatien und enormer Optimismus für die kommende Zeit


Der Vorstandsvorsitzende Kristijan Pavić und die Vorstandsmitglieder  Mag. Ök. Josip Ostrogović und Dr. Ivan Herak haben zusammen mit dem Direktor der ACI Marina Opatija Ivica Škec und den ACI Mitarbeitern, anlässlich des Jahrestages, in der ACI Marina Opatija Preise den langjährigen ACI-Nautikern überreicht. Den Preis für die dreißigjährige Tätigkeit als Mitarbeiter der ACI Marina Opatija erhielt Dušan Letis. Die Vorstandsmitglieder betonten dabei, dass sich der gesamte Fremdenverkehrssektor in den letzten zwei Jahren in einer bisher unvorstellbaren Situation befunden und die ACI AG die Verantwortung des regionalen Vorreiters im Schutz der gesamten nautischen Gemeinschaft übernommen hat. Gestärkt durch den immer herrschenden Optimismus und den Glauben auf die Rückkehr zur alten Normalität, wurden in diesem Zeitraum zahlreiche strategische Investitionen in die Excellence der Infrastruktur und der Dienstleistungen, sowie in die Erweiterung des Geschäftsportfolios getätigt, wobei alle großen Umwandlungen in der Geschäftstätigkeit dank der Unterstützung, den Beiträgen und dem Zusammenhalt aller ACI Beschäftigten durchgeführt werden konnten. „Mit dem Team, das wir bei und um uns haben, mit dem Wissen, mit den Fertigkeiten und mit der Erfahrung über die wir verfügen, sind wir von der erfolgreichen Verwirklichung aller unserer anstehenden Projekte überzeugt. Aufgrund dieser werden wir die Position Kroatiens an der äußersten Weltspitze in der Nautik zusätzlich stärken. Aus diesem Grund übermittle ich allen unseren Kolleginnen und Kollegen herzliche Gratulation zum Tag des ACI und wünsche ihnen allen eine angenehme und erfolgreiche Saison, gekrönt von persönlicher und beruflicher Erfüllung“, sagte abschließend, im Namen des Vorstandes der ACI AG, Kristijan Pavić, Vorstandsvorsitzender der ACI AG.

HIGHLIGHTS

Scroll to Top